„Wenn die beiden scheinbar Vertrautes überhaupt nicht akademisch neu „interpretieren“, sondern einfach mit ganzer Seele ungebremst losspielen, erfrischt dies Emotionen und Geist.“

Stefan Pieper - Klassik Heute